Erdwärme

• Erdwärme macht unabhängig von Öl und Gas

• Energie aus regenerativen Wärmequellen wie Erdsonden, Flächenkollektoren oder Wasserbrunnen

• 50% Ersparnis gegenüber Öl und Gas

• Raumkühlung und Lüftung möglich

• 1 kW Strom für die Wärmepumpe bringt bis zu 4 kW Heizenergie

 

• Förderung durch den Staat

 

 

Für Wärmepumpen wird die oberflächennahe Energie der Erde genutzt, gespeist durch Sonnenenergie und Wärmeenergie aus dem Erdinneren. In Kombination mit den richtigen Heizflächen in Ihrem Haus gibt es hier energetisch sinnvolle und betriebskostengünstige Systeme.

Die bewährte Technik der Wärmepumpe kombiniert mit der richtigen Wärmetechnik im Haus ergibt ein hocheffizientes Heizsystem, das allen ökologische und ökonomischen Anforderungen der heutigen Zeit entspricht.

Erdkollektoren

Bei diesem Verfahren wird über ein großflächig im Erdreich verlegtes Rohrsystem (Tiefe ca. 1,30 m) die dort gespeicherte Wärme entzogen. Regen, Sonne und Schneeschmelze fügen den Erdkollektoren permanent ausreichende Energie zu, die in Wärme umgewandelt wird.